ABSCHOTTUNGSSYSTEME

EFFIZIENTE BRANDABSCHOTTUNG
FÜR IHR PROJEKT.

Weichabschottungen

Die Weichabschottung (Weichschott) ist eine der am meisten verwendeten Formen einer Brandabschottung.

  • kurze Montagezeiten

  • äusserst flexibel, beinahe jede Form und Grösse von Öffnungen können verschlossen werden.

  • gute Schalleigenschaften, einfache Nachinstallationen möglich

  • Konstruktionen Wand/ Decke

  • Gesamtaufbau gemäss VKF Normen

  • Brandschutz-Platte, Rohdichte > 150 kg/m³

  • Feuerwiderstand EI 30, EI 60, EI 90, RF1, Schallabschottungen

Mörtelabschottungen

Durch die Einbringung von Brandschutzmörtel in Hohlräume können diverse Leitungen und Kanäle brandschutztechnisch geschützt werden.

  • Einmörteln von Kabeln in die Wand und Deckendurchführungen zur Abschottung von einzelnen oder gebündelten Elektroleitungen

  • Einmörteln von Luft- und Klimakanälen, Brandschutzklappen, Rohren und Brandschutzmanschetten für Kunststoffrohre 

  • Gesamtaufbau gemäss VKF Normen    

  • Feuerwiderstand EI 30, EI 60, EI 90, RF1, Schallabschottungen

Brandschutzmanschetten

Die Rohrmanschetten ermöglichen eine grosse Bandbreite, an geprüften und zugelassenen Verwendungsmöglichkeiten, bis 400mm. Sondergrössen auf Anfrage.

  • grosse Anzahl geprüfter Sonderlösungen

  • Einbau bei schrägen Rohrdurchführungen und im Bereich von Rohrmuffen

  • Einmörteln ohne zusätzliche Befestigungselemente möglich

  • Null-Abstand zwischen den Manschetten möglich

  • Python-Leitungen in verschiedenen Bündelungen zugelassen

  • Vielzahl von Lösungen mit Isolierungen (z.B. Armaflex)

  • Elektroleerrohren

Brandschutzfugen

Brandschutzfugen (Silikon/- Spachtelfugen) sind nicht brennbare, rauchgasdichte Fugen zwischen Bauteilen in Decken und Wänden. Sie sind im Brandfall essenziell, weil sie die Feuerwiderstandsdauer der betroffenen Decken und Wände verlässlich erhalten.

Baufugen werden häufig als Bestandteil einer Konstruktion in Decken und Wänden verwendet. Dabei stellen sie oftmals die Schwachstellen bei Brandschutzmassnahmen in Gebäuden dar, durch welche sich im Brandfall Rauch und Feuer in andere Abschnitte ausbreiten kann. Deshalb sind Brandschutzfugen als rauchdichte und nicht brennbare Bauteil- und Bewegungsfugen von zentraler Bedeutung. 

  • Gesamtaufbau gemäss VKF Normen

Feuerschutzboxen

Feuerschutzboxen bestehen aus einem feuerverzinkten Stahlblechgehäuse, ausgekleidet mit luftdicht gekapselten Alkalisilikatblöcken, die sich im Brandfall aufblähen und die Öffnungsfläche sicher und dicht verschliessen. Rauchgasabdichtung mit Melaminharzschaumstopfen und dauerelastischem Dichtstoff oder PU-Pistolenschaum B1.

  • Die Feuerschutzboxen dürfen zu 100% belegt werden

  • Für den Einbau mit Gips, Mörtel, Beton und Pistolenschaum

Brandschutzsteine

Temporäre oder permanente Brandabschottung von Elektrokabeln und -leitungen aller Art, dazu Durchmesser von brennbaren und nicht brennbaren Rohren. Eine Abschottung mit Brandschutzsteinen zeichnet sich durch ihr faserfreies Einbauen und die einfachste Nachbelegung aus.

Brandschutzkissen

Brandschutzkissen bestehen aus einer im Brandfalle aufschäumenden, hochwirksamen Granulatfüllung, welche in ein Glasfasergewebe eingenäht ist.

Brandschutzkompensatoren

Der Kompensator ist eine Abschottung, die für bewegliche Stahlleitungen mit radialen und axialen Bewegungen entwickelt wurde. Dadurch ist er eine zuverlässige Möglichkeit, um schlagende und bewegende Rohrleitungen, gegen den Durchtritt von Feuer und Rauch zu schützen.

QUALITÄT BIS INS DETAIL

WEITERE ALLSEAL LEISTUNGEN

Brandschutzbekleidungen

Für Decken, Wände, Türen, Böden oder Lüftungen

Technische Dämmungen

Perfekt gedämmt: Wärme, Kälte, Schall und diverse Anlagen

I-WISA und Ausmass-App

Ein starkes Duo für Intelligente Brandschutzverwaltung